banner03

BLV NRW Vereins-Nr. 0063

Freiwilligendienst Einsatz Logo cmyk 20190506 Mail
bbl logo

20181007 Plakat DM 2018 klein

Hier geht es zur DM-2018

 

Find us on Facebookhttps://www.facebook.com/BVWesel

Jahreshauptversammlung beschließt Beitragserhöhung, gültig ab 1. Juli 2019

Traditionell ging es mit den Berichten des Jugendausschusses (JVV) und des Vorstandes (JHV) los, einbezogen der Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer. Alle Gremien wurden einstimmig entlastet. Auf der diesjährigen JVV und JHV war viel zu beschließen. Die Jugendvollversammlung beschloss eine Aktualisierung der Jugendordnung, auf  der Jahreshauptversammlung wurden Beitragserhöhungen und schlussendlich auch eine überarbeitete Vereinssatzung beschlossen. Hiernach erfolgte die Genehmigung des Haushaltsplanes für 2019.

Nach Eintragung ins Vereinsregister sollen ab 1. Juli 2019 die -auszugsweise- folgenden Beiträge gelten:
Aktive Mannschaftsspieler Senioren ab 18 Jahre mtl. 18,00 €, Hobbyspieler Senioren ab 18 Jahre mtl. 11,00 €, Schüler, Jugend und teils auch Studenten mtl. 10,00 €, bzw. 12,00 €, sowie Familiengruppen (in einem gemeinsamen Haushalt wohnend) mtl. 27,00 €.

Dank gab es aus der Versammlung an die Vorstands- mitglieder für ihre geleistete, ehrenamtliche Arbeit. Als "besonderen Moment der Vereinsgeschichte" bezeichnete Bertram Burgner die Verabschiedung von Hans-Dietmar Michels, der seit fast 50 Jahren in verantwortungsvoller Position im geschäftsführenden Vorstand tätig war und dessen vielfältiges Engagement ihn schon jetzt zu einer rot-weißen Legende macht. Er wurde mit viel Lob, Beifall und Präsenten gewürdigt.

Bertram Burgner als 1. Vors., Volker Fingerhut als 1. Beis. wurden wiedergewählt. Als Nachfolger für den ausgeschiedenen Kassenwart Hans-Dietmar Michels konnte Holger Hagemann gewonnen und gewählt werden.
Die Jugendabteilung wird derzeit repräsentiert durch den Jugendsprecher Hendrik Grgas, die Beisitzer Benedikt Hochstrat, Philip Horvat, Lilly Mühlisch und Jonathan Steiof, sowie unsere FSJ´lerin Nele Schneider. 

Es wurde aber auch deutlich darauf hingewiesen, dass der Vorstand alleine die Vereinsgeschicke nicht bewältigen kann. Er hofft weiterhin auf eine starke Mithilfe und Unterstützung aus allen Reihen unseres Vereins, was bei den aktuell 249 Mitgliedern eigentlich kein Problem sein sollte. Mit 249 haben wir die höchste Mitgliederzahl seit Vereinsgründung in 1957 erreicht und zählen damit auch zu den 10 mitgliederstärksten Badminton-Clubs in Nordrhein Westfalen.